Ausbildung: Kursleitung (Körper-)Achtsamkeit (§ 20 SGB V)

Achtsamkeit ist ein zugleich aktives wie auch passives Tun mit offenem Ausgang. Denn Achtsamkeit nimmt für sich das paradox anmutende Erfahrungswissen in Anspruch, wonach in der Wahrnehmung Veränderung keimen kann. Gerade dadurch, dass ich wahrnehme und nicht handle, leite ich auf dem scheinbaren Umweg der Achtsamkeit eben doch Veränderungsprozesse ein, die im Idealfall wesentlich nachhaltiger sind, als immer so weiterzumachen wie bisher. Das Werkzeug richtig verstandener Achtsamkeit macht mich auf diese Weise zum wirklichen Gestalter meiner eigenen Lebensrealität und führt zu mehr Zufriedenheit mit mir selbst – oder aus der Perspektive der neueren Glücksforschung zu vermehrt glückhaftem Erleben. Doch Achtsamkeit will gelernt sein. Achtsamkeitstraining fängt, wie vieles im Leben, im Kleinen an – Erfolge zeitigen sich Schritt für Schritt. Achtsamer werden erzieht dazu, der alltäglichen Hektik entgegenzuwirken, und damit das eigene Leben im rechten Maß selbstbezogener und weniger fremdbestimmt zu gestalten.

Auch ist achtsames Innehalten keineswegs rein geistiger Natur. Denn mit jedem Gedanken, jeder Emotion gehen Körperempfindungen einher. Achtsamkeitsprozesse können deshalb auch über den Körper initiiert werden. Wenn wir also Empfindungen des Körpers beobachtend wahrnehmen, beobachten wir zugleich ein geistiges Geschehen.

Ganzheitlich betrachtet gehört somit zum Umgang mit sich selbst, das biotische System mit dem mentalen System in Balance zu halten, nämlich Organe und Funktionen des Körpers mit Kognitionen, Emotionen und Einstellungen zu verbinden.

Zur Ausbildung

Die Ausbildung umfasst 32 Unterrichtseinheiten. Sie vermittelt Ihnen sowohl theoretisches Wissen zu Achtsamkeitskonzeptionen als auch Module eines Achtsamkeitstrainings. Mittels praktischer Übungsfolgen erfahren Sie selbst die Wirkungen eines Achtsamkeitstrainings, das überwiegend aus der Körperperspektive erfolgen wird. Grundlage der Ausbildung ist das Buch „Körper-Achtsamkeit – Das Basistraining für Einsteiger“: 72 Körper-Achtsamkeitsübungen in 12 Programmen mit einer Übungsdauer von jeweils ca. 10 Minuten sind 12 Körperteile von Kopf bis Fuß zugeordnet. Sie helfen Ihnen, mit dem Körper gezielt dort zu arbeiten, wo die persönlichen Alltagsbelastungen sich absetzen, den Körper schwächen und auf Dauer chronisch-degenerativ erkranken lassen. Mit einer Lehrprobe schließen Sie die Ausbildung ab.

Bildrechte: © ket-Akademie
Bildrechte: © ket-Akademie
 

Zielgruppe

Die Teilnahme an dieser Ausbildung ist für alle Interessierten zugänglich und bedarf keiner Voraussetzung.

Anerkennung nach § 20 SGB V

Begleitend zu dieser Weiterbildung liegt ein von der ZPP (Zentrale Prüfstelle für Prävention) anerkanntes und dort zertifiziertes Konzept vor, das Sie einfach übernehmen können. Das Konzept müssen Sie somit nicht mühsam selbst entwickeln. Es ermöglicht Ihnen mit Ihrer entsprechender Grundqualifikation nach §20 SGB V Prävention mit den Krankenkassen abzurechnen (Leitfaden ZPP-Prävention).

 
 

Termine in Stuttgart (32 UE)

Die Ausbildungen werden in zwei Kursformaten angeboten:

  • Kursformat 1:
    Freitag 12.00–20.00 Uhr, Samstag 09.00–20.00 Uhr, Sonntag 09:00–18.00 Uhr.
  • Kursformat 2:
    Freitag 17.00–20.00 Uhr und Samstag 10.00–18.00 Uhr (Teil 1) sowie Freitag 17.00–20.00 Uhr und Samstag 10.00–18.00 Uhr (Teil 2)

Mindesteilnehmerzahl: 8 Personen

Kursleitung

Martina Schneider-Herrmann

Kosten

Die Ausbildungsgebühr beträgt insgesamt 384 Euro pro Person. Sie beinhaltet 32 Unterrichts-einheiten, Unterrichtsmaterialien.

Für Studierende wird eine reduzierte Ausbildungsgebühr von 288 Euro erhoben.

Ausbildungsnachweis

Sie erhalten für diese Ausbildung ein Zertifikat der ket-Akademie über 32 Unterrichtseinheiten zum ket-Trainer Lizenzstufe I mit Unterschrift von Prof. Dr. Norbert Fessler, Leitung ket-Akademie, und Martina Schneider-Herrmann, Kursleitung.

Termine und Anmeldung

Fragen Sie bitte nach dem nächsten Termin!

Anmeldung:
www.autogenestraining-pme.de

 

Inhalte der insgesamt 32 Unterrichtseinheiten

2 UE

Grundlagenwissen Entspannung und Entspannungstraining

2 UE

Grundlagenwissen Achtsamkeitsmethoden und Formen des Achtsamkeitstrainings

2 UE

Grundlagenwissen Atmung und Atemtraining

2 UE

Achtsamkeitstraining: Indikationen

2 UE

Psychophysiologische Effekte

2 UE

Achtsamkeitstraining: Fokus Körper & Zielgruppe Erwachsene

2 UE

Achtsamkeitstraining: Fokus Körper & Zielgruppe Kinder & Jugendliche

1 UE

Körper-Achtsamkeitstraining in der Praxis: Füße

1 UE

Körper-Achtsamkeitstraining in der Praxis: Beine

1 UE

Körper-Achtsamkeitstraining in der Praxis: Hüften

1 UE

Körper-Achtsamkeitstraining in der Praxis: unterer Rücken

1 UE

Körper-Achtsamkeitstraining in der Praxis: oberer Rücken

1 UE

Körper-Achtsamkeitstraining in der Praxis:Brustkorb

1 UE

Körper-Achtsamkeitstraining in der Praxis: Arme

1 UE

Körper-Achtsamkeitstraining in der Praxis: Hände

1 UE

Körper-Achtsamkeitstraining in der Praxis: Schultern

1 UE

Körper-Achtsamkeitstraining in der Praxis: Nacken

1 UE

Körper-Achtsamkeitstraining in der Praxis: Kiefer

1 UE

Körper-Achtsamkeitstraining in der Praxis: Augen

5 UE

Didaktik und Methodik: Strukturierung eines Achtsamkeits-Kurses mit Kursregularien (Kursregeln; Datenschutz; Schweigepflicht, Evaluation); Aufbau von Unterrichtseinheiten; Umgang mit schwierigen Situationen in Kursen; Störfaktoren beim Entspannungstraining

1 UE

Einsatz nach §20 SGB V

 
 

Martina Schneider-Herrmann Gesundheitsmanagement GbR • Händelstr. 25 • 75417 Mühlacker
Tel. 07041-84840  0151-58132683  info@autogenestraining-pme.de
KontaktKursanmeldung • ImpressumDatenschutz